Kasseler Gesundheitspreis 2013: Kassel Gewinnt - 1100 Ideen für Kassel!

Im Rahmen eines festlichen und fröhlichen Festaktes wurde am Freitag den 8. November 2013 im Hermann-Schafft-Saal vor ca. 100 Gästen und Vertretern der Presse der 5. Kasseler Gesundheitspreis verliehen. Nach den Grußworten der Ersten Kreisbeigeordneten und Schirmherrin Susanne Selbert, der Staatssekretärin aus dem Hessischen Sozialministerium Frau Müller-Klepper und einem Blick hinter die Kulissen des Kasseler Gesundheitspreises von Regine Bresler, Projektleiterin im Gesundheitsamt Region Kassel wurden sieben Preise an neun Bewerber vergeben.
Kasseler Gesundheitspreis 1 Platz; © Stadt Kassel

1. Preis: "Gartenbau- und Kulturprojekt Huttenplatz"

Der erste Preis in Höhe von 2000 €, gestiftet von der Kasseler Sparkasse und überreicht von Herrn Tripp, ging an das Gartenbau- und Kulturprojekt Huttenplatz. Hier treffen sich Menschen unterschiedlichen Alters (von Schüler bis Rentner) um gemeinsam zu gärtnern, zu lachen, zu feiern, zu staunen, zu diskutieren, Neues zu lernen und wieder Verbindung zum Nahrungsmittelanbau und der Natur aufzunehmen.

Kasseler Gesundheitspreis 2 und 3 Platz; © Stadt Kassel

2. Preis: "Kassel bewegt Kulturen" vom Landessportbund Hessen e.V.

Der zweite Preis in Höhe von 1500 €, gestiftet von der DRK Klinik Kaufungen und überreicht von Herrn Schwarzer, ging an das Projekt "Kassel bewegt Kulturen". Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen mit Migrationshintergrund zu Übungsleiterinnen auszubilden, sie in Sportvereine zu begleiten und sie in ihrer Rolle als Botschafterin – auch für die Gesundheit – zwischen den Kulturen zu unterstützen.

Img 4131

3. Preis: "IAKCHOS Kindergenesungshaus"

Den dritten Preis in Höhe von 1000 €, gestiftet von der Kurhessen Therme und überreicht von Herrn Dunkel ging an das IAKCHOS Kindergenesungshaus überreicht. Seit August 2012 bietet die neue Einrichtung bis zu acht Kindern zwischen 1,5 und 14 Jahren die Möglichkeit, nach einer Krankheit oder Operation in Ruhe gesund werden können.

Kasseler Gesundheitspreis 4 Platz; © Stadt Kassel

4. Preis: "Kinderbauerhof"

Für den 4. Preis, den Kinderbauernhof, konnte Frau Dr. Schlia-Zimmermann für die Städtische Werke AG zehn Gutscheine für das neue Auebad überreichen.

5. - 7. Gesundheitspreis

  • 5. Preis: "In bester Nachbarschaft" / piano e.V.
  • 6. Preis: 1) "regional=optimal" / BUND-Kassel, 2) "Tierisch Gut - mit Tieren leben, von Tieren lernen" / Institut Lauterbad e.V., 3) "Bürger machen Dörfer stark" / Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. - Kasseler Muskelstammtisch
  • 7. Preis: "Die Flotten Alten - wenn ich zum Tanzen geh, dann tut mir nichts mehr weh" / AWO Kreisverband Kassel-Stadt e.V.
     


Die Jury

Frauke Mutschall (Institut für Sport und Sportwissenschaften/Universität Kassel), Dr. Christian Roth (Klinikum Kassel), Horst Neid (AOK), Martina Heise-Thonicke (HNA), Carola Jantzen (Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen), Dr. Karin Müller (Gesundheitsamt Region Kassel), Bettina Ungewickel (Regionalmanagement Nordhessen), Claudia Sauer (KVG)

Mit freundlicher Unterstützung

Kasseler Sparkasse / DRK-Klinik Kaufungen / Kurhessen Therme Kassel
Veröffentlicht am:   04. 01. 2016  

Service

Social Media