drucken


GrundGesund: Die Grundschul-Gesundheitsuntersuchung für Drittklässler


Wer, wie, was?
Wieso, weshalb, warum?
Informationen zum Bundesprojekt ‚Gesundheitsuntersuchungen in Grundschulen‘ – "GrundGesund‘

Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Universität Osnabrück, dem Staatlichen Schulamt für die Stadt und den Landkreis Kassel und 15 Grundschulen aus Kassel an dem Modellprojekt teilnehmen konnten.


Wieso, weshalb, warum wird‚GrundGesund‘ durchgeführt?

Bildung und Gesundheit gehören eng zusammen. Die schulärztliche Untersuchung ergänzt sinnvoll mit ihrer Ausrichtung auf die Schulgesundheit die Betreuung durch die Kinderärztin bzw. den Kinderarzt. Sie stellt in keinem Fall einen Ersatz dar. Schulen bemühen sich seit langem, ein gesundes Umfeld für das Lernen und Aufwachsen der Kinder zu werden. Wir haben aus vielen Projekten in diesem Bereich gelernt und sind überzeugt, mit ‚GrundGesund‘ den richtigen nächsten Schritt zu gehen.


Was wollen wir erreichen?

Mit ‚GrundGesund‘ wollen wir die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Kinder in der Grundschule stärken. Wir erwarten uns, durch die Ergebnisse der schulärztlichen Untersuchung bestehende Risiken bei Kindern zu reduzieren sowie genau passende Maßnahmen für die Drittklässler und die Grundschule durchzuführen.


Wie wird das Modellvorhaben durchgeführt?

‚GrundGesund‘ besteht aus zwei Teilen: 1) eine schulärztliche Untersuchung der Drittklässler und 2) im Anschluss an die schulärztliche Untersuchung die gemeinsame Entwicklung einer passenden Maßnahme zur Förderung der Gesundheit der Kinder. Die schulärztliche Untersuchung erfolgt durch eine erfahrene Schulärztin in den Räumen der Grundschule. Im Vorfeld wird ein Elternfragebogen ausgefüllt.

Momentan werden in den Grundschulen auf  Basis der Untersuchungsergebnisse individuelle Gesundheitsfördermaßnahmen entwickelt.


Bei Fragen?

Frau Lisa Marie Strube unterstützt Sie bei Fragen: lisamarie.strube@uni-osnabrueck.de oder 0170-8304598


Kontakt

Institution: Kinder- und Jugendgesundheit und allgemeine Prävention
Ansprechpartnerin: Regine Bresler
Telefon: 0561 / 787-1940
Telefax: 0561 / 787-1914
E-Mail: regine.bresler@kassel.de
Büro: 2.65
Institution: Gesundheitsamt Region Kassel
Anschrift: Wilhelmshöher Allee 19-21
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan


drucken