Gesundheitliche Beratung gemäß § 10 ProstSchG

Beschreibung der Leistung

Seit dem 1. Juli 2017 ist das neue Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten.

Für Personen, die als Prostituierte tätig sind oder tätig werden wollen, ist für die behördliche Anmeldung eine gesundheitliche Beratung durch das Gesundheitsamt vorgeschrieben.
Es geht dabei um Krankheitsverhütung, Empfängnisverhütung, Schwangerschaft, Alkohol- und Drogenkonsum, Hygiene sowie Beratungs- und Hilfsangebote.

Falls gewünscht, informieren wir gerne über weitere Beratungsangebote.

Die Beratung ist vertraulich!


Kosten

Die Beratung ist kostenlos. Die erforderliche Bescheinigung über die gesundheitliche Beratung kostet 12 €. Der Betrag ist bar zu bezahlen.


Benötigte Unterlagen

Zu dem Beratungstermin, zu dem man sich vorher telefonisch anmelden muss, ist der Personalausweis oder der Reisepass mitzubringen.

Außerdem der Impfausweis falls vorhanden.


Termine

Die Beratungen finden jeweils mittwochs statt. Termine werden nach vorheriger telefonischer Vereinbarung vergeben.

Wer nicht gut deutsch spricht oder versteht, soll möglichst in Begleitung einer Person kommen, die übersetzen kann.

Kontakt

Ansprechpartnerin: Renate Schwarz
Telefon: 0561 787-1973
E-Mail: renate.schwarz@kassel.de
Büro: Zimmer 2.05
Institution: Hygienische Dienste
Telefax: 0561 787-1913
Anschrift: Wilhelmshöher Allee 19-21
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Veröffentlicht am:   18. 07. 2017  


Service

Social Media